zum Inhalt

Risiko raus!UK | BGDVR Deutscher VerkehrssicherheitsratVision Zero

Eine UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion

Die durchgehende Linie

Das ist die Regel:

Die durchgehende Linie

Werden zwei Fahrstreifen nur durch eine durchgehende Linie voneinander getrennt, ist es nicht erlaubt, die Linie zu überfahren. Trennt die Linie den Fahrstreifen vom Gegenverkehr, muss man immer rechts von ihr fahren. Durchgehende Linien werden auch als Fahrbahnbegrenzung am rechten Fahrbahnrand benutzt. Befindet sich rechts von einer solchen Begrenzungslinie ein befestigter Seitenstreifen, gilt außerorts: Landwirtschaftliche Zug- oder Arbeitsmaschinen, Fuhrwerke oder Radfahrer müssen möglichst rechts von ihr fahren, also auf dem Seitenstreifen.

Das macht Sinn:

Durchgehende Linien sorgen an unübersichtlichen oder heiklen Verkehrspunkten für eine gut sichtbare Trennung der Spuren. Das kann sowohl den gleichgerichteten Verkehr als auch den Gegenverkehr betreffen. Die Linie verhindert so Überholmanöver und Fahrstreifenwechsel, wo diese besonders gefährlich sind.

Das ist zu tun:

Gehen Sie kein Risiko ein und halten Sie sich bei durchgehenden Linien an den Streckenverlauf. Eine durchgehende Fahrbahnbegrenzungslinie am rechten Fahrbahnrand darf überfahren werden, wenn das die einzige Möglichkeit ist, eine dahinter liegende Grundstückseinfahrt zu erreichen. Auch bei einer Gefahrensituation oder wenn ein Hindernis den Fahrstreifen blockiert, darf die Linie überfahren werden, beispielsweise um einen Auffahrunfall zu vermeiden.


Höchstgeschwindigkeit

 

Video

Im Video zur UK/BG/DVR-Schwerpunkt­aktion diskutieren Experten über den Sinn von Regeln im Straßenverkehr.

Gewinnspiel

Reisen Sie mit der UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion REGEL-GERECHT nach Barcelona. Insgesamt warten bei unserem Gewinnspiel 100 attraktive Preise auf Sie.

Multiple-Choice-Test Außerorts

Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Regeln Außerorts

Multiple-Choice-Test Innerorts

Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Regeln Innerorts

Umfrage

Ihre Meinung zum regelgerechten Verhalten ist gefragt!