zum Inhalt

Risiko raus!UK | BGDVR Deutscher VerkehrssicherheitsratVision Zero

Eine UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion

Die Rettungsgasse

Das ist die Regel:

Die Rettungsgasse

Heranfahrende Rettungsfahrzeuge wie Notärzte oder Feuerwehrwagen müssen bei einem Stau auf der Autobahn durchgelassen werden. Dazu müssen alle anderen Fahrzeuge die Mitte der Fahrbahn freimachen. Dadurch entsteht eine Rettungsgasse, die es den Helfern ermöglicht, bis zur Unfallstelle durchzufahren. Bei einer zweispurigen Autobahn muss die Gasse zwischen dem linken und dem rechten Fahrstreifen gebildet werden. Bei drei Spuren gilt, dass die Rettungsgasse zwischen dem linken und dem mittleren Fahrstreifen gebildet werden muss.

Das macht Sinn:

Auf Autobahnen kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Umso wichtiger ist es, dass die Rettungskräfte schnell an den Unglücksort kommen, um helfen zu können. Damit das funktioniert, sind Notärzte, Feuerwehrleute und Polizisten auf unsere Mithilfe angewiesen. Nur wenn wir den Weg freimachen, kann den Opfern zügig geholfen werden.

Das ist zu tun:

Achten Sie im Stau darauf, ob sich von hinten Rettungsfahrzeuge nähern. Nutzen Sie dazu regelmäßig die Spiegel an Ihrem Fahrzeug. Drehen Sie außerdem das Radio nicht zu laut auf, damit Sie im Notfall die Sirenen nicht überhören. Sollten Sie auf einer dreispurigen Autobahn in die Situation kommen, den Weg freimachen zu müssen, gilt: Fahrzeuge auf der mittleren Spur weichen nach rechts aus, Fahrzeuge auf anderen Spuren zum Straßenrand.


Schilder am Ortseingang

 

Video

Im Video zur UK/BG/DVR-Schwerpunkt­aktion diskutieren Experten über den Sinn von Regeln im Straßenverkehr.

Gewinnspiel

Reisen Sie mit der UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion REGEL-GERECHT nach Barcelona. Insgesamt warten bei unserem Gewinnspiel 100 attraktive Preise auf Sie.

Multiple-Choice-Test Außerorts

Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Regeln Außerorts

Multiple-Choice-Test Innerorts

Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Regeln Innerorts

Umfrage

Ihre Meinung zum regelgerechten Verhalten ist gefragt!